Suche
Suche Menü

Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Münster gegen den Verantwortlichen der VIA AG, Arthur Gehl

Die Staatsanwaltschaft Münster ermittelt unter dem Az. 44 Js 884/19 wegen Betruges gegen Herrn Arthur Gehl. Gehl schloss mit einer größeren Zahl von Vebrauchern sog. Dienstleistungsverträge, die Investitionen in Kryptowährungen zum Gegenstand hatten. Nach Einschätzung von LSS Rechtsanwälten hätten die Geschäfte einer Erlaubnis nach KWG bedurft, …

Weiterlesen

Handelsblatt berichtet über Anlegerskandal um Fußballverein Wacker Nordhausen

LSS Rechtsanwälte vertreten Geschädigte Vor der Pleite des Klubs nahm Geschäftsführer Nico Kleofas hochverzinste Darlehen auf. Die Investoren lockte er mit Bürgschaften des Gips-Millionärs Carlo Knauf. Im Februar 2016 bliesen die Traditionsfußballer des FSV Wacker Nordhausen zum Angriff. Die dritte Liga sei das große Ziel, das …

Weiterlesen

Kapitalanlagebetrug “netkasse”

LSS Rechtsanwälte warnen vor der Geschäftsbeziehung zu einem Unternehmen, das unter der Bezeichnung netkasse bzw. netkasse.com auftritt und Privatanleger telefonisch zu Investitionen in Fianzanlagen verleitet. Überweisungen sollten/sollen auf verschiedene u.a. deutschen Banken erfolgen. Die handelnden Personen bedienen sich bekannter betrügerischer Methoden, um immer wieder neue Zahlungen …

Weiterlesen

Interview Matthias Schröder mit FUCHS|RICHTER Prüfinstanz

Kunden hinterfragen zunehmend Leistungen Die 2018 in Kraft getretene europäische Regulierungs-Richtlinie für Vermögensverwalter, MiFID II, hat in der Summe vor allem enorme Kostensteigerungen für die Banken gebracht. Die Kunden haben kaum adäquat davon profitiert. Positive Entwicklungen sind aus Kundensicht dennoch zu vermelden. Sie speisen sich aber …

Weiterlesen

Landgericht Frankfurt am Main verurteilt Liechtensteiner Lebensversicherung zur Zahlung von rund 460.000 EUR nebst Zinsen.

Dem Fall zugrunde liegt der Abschluss einer fondsgebundenen Lebensversicherung mit dem in Liechtenstein ansässigen Lebensversicherer im Jahre 2013. Die vereinbarte Einmalprämie betrug Euro 500.000 und wurde im Oktober 2013 an die Lebensversicherung gezahlt. Ein Vermögensverwalter wählte Vermögensanlagen aus, die von der Liechtensteiner Lebensversicherung im eigenem Namen …

Weiterlesen

Schlechte Nachrichten für Kanada Real Estate Direkt-Anleger

Schlechte Nachrichten für Kanada Real Estate Direkt-Anleger: Anleger des Kanada Real Estate Direkt-Investemts haben im Juni 2019 die Information erhalten, dass Zins- und Rückzahlungen aktuell wegen “Liquiditätsschwierigkeiten” des sog. Bauträgers nicht erfolgen können. Die Steiner + Company GmbH & Co. KG hatte für das Investment der …

Weiterlesen

Interessante Artikel des Handelsblatts zum Themenkomplex Piccor, Picam, Piccox

https://www.handelsblatt.com/finanzen/steuern-recht/recht/betrugsskandal-die-bafin-vermutete-unregelmaessigkeiten-bei-piccor-bereits-2014-und-schaute-weg/24167294.html?ticket=ST-1992232-haTuH1AFlYfi1g4emwPU-ap1 https://www.handelsblatt.com/finanzen/steuern-recht/recht/grauer-kapitalmarkt-fall-picam-schlechte-beratung-mit-folgen/24344488.html

Landgericht Stuttgart: Streit über Befangenheit eines Dieselskandal-Richters eskaliert

Die “Wirtschaftswoche” berichtet am 18.05.2019 über einen ggf. vorläufigen Höhepunkt des juristischen Tauziehens im Zusammenhang mit Aktionärsklagen gegen Porsche und gibt die Position der Kanzlei LSS wie folgt wieder: “Die Anwaltskanzleien Tilp (Kirchentellinsfurt) und LSS (Frankfurt) erheben schwere Vorwürfe gegen das Gericht und fordern in bereits …

Weiterlesen

Insolvenzantrag bei drei P & R Firmen – mindestens 50.000 Conatiner-Anleger betroffen

Das  “Handelsblatt” hat am heutigen 19.03.2018 als erstes Medium die schlechte Nachricht veröffentlicht. Das Amtsgericht München bestellte am Montag den Rechtsanwalt Michael Jaffé und dessen Kanzleikollegen Philip Heinke zu vorläufigen Insolvenzverwaltern. Der Insolvenzantrag soll bereits am vergangenen Donnerstag gestellt worden sein. Betroffen sind drei Firmen aus …

Weiterlesen